Sänger/in Sopran

Natalia Zagorinskaya

News

Salzburg zeitgenössisch

Die Salzburger Festspiele verstehen sich längst nicht mehr als Hochglanzfest des ausschließlich etablierten Bühnen- und Konzertrepertoires. Mit der Serie „Salzburg Contemporary“ stellt das Festival inzwischen auch die Musik der Gegenwart in den Mittelpunkt. In dieser Konzertserie ehren die Festspiele 2016 auch den ungarischen Komponisten György Kurtág zu seinem 90. Geburtstag. Und wer könnte berufener sein, diese Ehrung künstlerisch und gesanglich zu gestalten als Natalia Zagorinskaya?

Die russische Sopranistin, Expertin für das Zeitgenössische und Widmungsträgerin mehrerer Vokalwerke – darunter auch eines Zyklus von György Kurtág – feiert ihr Salzburger Festspieldebüt mit den Botschaften des verstorbenen Fräuleins R. V. Troussova, der Abfolge von 21 Gedichten von Rimma Dalos in Kurtágs Vertonung von 1981. Natalia Zagorinskaya hat den äußerst anspruchsvollen Zyklus schon in diversen Musikmetropolen und mit großem Erfolg gesungen. Dennoch ist die Aufführung im Rahmen der Salzburger Festspiele mit dem Klangforum Wien unter Sylvain Cambreling ein besonders ehrenvoller Anlass.

Details zu dem Konzert bei den Salzburger Festspielen am 6. August 2016

Kurzer Ausschnitt aus dem Kurtág-Zyklus in den Audio Clips

Kurtág in Madrid

Die vielseitige russische Sopranistin Natalia Zagorinskaya gilt als erlesene Expertin für Kompositionen des späten 20. und des 21. Jahrhunderts, insbesondere für die Werke des ungarischen Komponisten György Kurtág. Als Botschafterin seiner Musik war und ist sie regelmäßig quer durch Europa und die USA unterwegs. Speziell in diesem Jahr, in dem Kurtág sein 90. Lebensjahr vollendet hat, finden weltweit Festkonzerte statt, zu denen Natalia Zagorinskaya sehr gerne ihren Beitrag leistet.

Am 11. Mai 2016 singt sie im Kammersaal des Auditorio Nacional de Música in Madrid den Kurtág-Zyklus Botschaften des verstorbenen Fräulein Troussova begleitet vom Plural Ensemble Madrid unter der Leitung von Fabián Panisello. Natalia Zagorinskaya wird diesen Lieder-Zyklus auch im Rahmen der diesjährigen Salzburger Festspiele interpretieren.

Informationen zum Konzert in Madrid

Informationen zum Plural Ensemble