8. Saison mit dem Orchestre de Chambre de Genève

Das im ersten Abendkonzert von Arie van Beeks achter Spielzeit als künstlerischer und musikalischer Leiter des Orchestre de Chambre de Genève präsentierte Programm entspricht völlig dem Geist seines Gestalters, nämlich jenen von Arie van Beek selbst. Es ist perfekt auf Orchester, Ort und Publikum zugeschnitten, gleichzeitig originell, ebenmäßig und voll Frische. Kurz gesagt ein Programm, das allen Freude bereitet! Hier also die Programmdetails: Symphonie Nr. 34 KV 338 von Mozart, Variationen über „Là ci darem la mano“ für Klavier und Orchester Op. 2 von Chopin (Solistin: Nathalia Milstein), die Sinfonietta Op. 1 von Britten sowie das Ballett Les Sylphides nach Klavierstücken von Chopin in der späteren Orchestration von Benjamin Britten.

Dieses Eröffnungskonzert der Saison findet am 29. September im Bâtiment des Forces Motrice in Genf statt.

Alle Vorstellungstermine