Von Charleroi nach Paris mit Les Frivolités Parisiennes

Für Marion Tassou beginnt die Spielzeit mit zwei szenischen Produktionen, in denen sie mit dem hervorragenden Ensemble „Les Frivolités Parisiennes“ eng zusammenarbeitet … sofern das Virus es gestattet.

Zuerst der französische Operetten-Klassiker Normandie von Paul Misraki, in dem Marion die Partie der Barbara übernimmt. Premiere am 26. September 2020 im Palais des Beaux-Arts in Charleroi. Weitere Vorstellungen im Maison de la Culture d’Amiens, am Théâtre Municipal du Havre und am Théâtre de l’Athénée Louis Jouvet in Paris.

Nach einer Zwischenstation in ihrer Geburtsstadt Nantes, wo sie gemeinsam mit dem Orchestre National des Pays de la Loire auftreten wird, trifft sich Marion wieder mit „Les Frivolités Parisiennes“ am Théâtre de l’Athénée Louis Jouvet in Paris anlässlich einer Produktion der Operette Le Diable à Paris von Marcel Lattès (Rolle der Marguerite). Premiere am 18. Dezember 2020. Weitere Vorstellungen bis zum 9. Januar 2021.

Link zu einem Videoclip mit Marion Tassou mit einem Lied aus Normandie.

Alle Vorstellungstermine